Neuer alter Programmleiter im ORF
 

Neuer alter Programmleiter im ORF

Werner Taibon übernimmt wieder die ORF-Programmplanung.

"Werner Taibon war als ORF-Programmplaner zehn Jahre lang, höchst erfolgreich", lobt ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz seinen Mitarbeiter, der diese Funktion während der Ära Zeiler inne hatte. Deswegen wird der 58-Jährige mit 7. September auf den Chefsessel der ORF-Programmplanung berufen. 

Taibon zu seiner Rückkehr zum ORF: "Ich kehre mit großer Freude und Elan in jene Funktion zurück, die zu den schwierigsten, verantwortungsvollsten, aber genau deshalb auch lohnendsten des ORF gehört." Der gebürtige Südtiroler begann seine ORF-Laufbahn 1986 als Verantwortlicher für Kauf- und koproduzierte Serien. 1995 wurde er programmwirtschaftlicher Leiter und Ressortleiter der Redaktion Serien- und TV-Movies. Zwei Jahre später avancierte Taibon zum Hauptabteilungsleiter Zentrale Programmdienste und damit zum Chef der ORF-Programmplanung, die er zehn Jahre leitete.
stats