Neue Zukunft für Bahnwerbung
 

Neue Zukunft für Bahnwerbung

ÖBB und Österreichisches Verkehrsbüro verhandeln über Neustrukturierung der Bahnwerbung.

Wie Der Standard berichtete, verhandeln ÖBB und die Österreichische Verkehrsbüro AG über die Gründung eines gemeinschaftlichen Unternehmens zur Vermarktung von Werbeflächen auf Bahnhöfen und Zügen. Seitens der ÖVB will man den Gang der Verhandlungen nicht kommentieren. Spießen könnte es sich beim Verteilerschlüssel der Erträge. Die kolportierten 70:30 Prozent zugunsten der ÖBB wären eine genaue Umkehrung des gegenwärtigen Aufteilungsschlüssels. Unberührt von diesen Verhandlungen bleibt dem Vernehmen nach die Kooperation des ÖVB mit der Gewista, die auf Provisionsbasis Plakatflächen auf ÖBB-Gelände vermarktet.

(spr)

stats