Neue Marketingleitung beim "Kurier"
 

Neue Marketingleitung beim "Kurier"

#
Michael Heumann: ab 1. September Marketingleiterin der Tageszeitung "Kurier". Foto: Kurier
Michael Heumann: ab 1. September Marketingleiterin der Tageszeitung "Kurier". Foto: Kurier

Mittermeier geht - Heumann kommt.

Ein unruhiger Sommer in den Marketingabteilungen von Tageszeitungen: Nach dem "Standard" und der "Presse" findet nun auch im "Kurier" ein Wechsel an der Spitze der Marketingabteilung statt.



Marcus Mittermeier - seit 1993 beim "Kurier" und seit 1994 für das Marketing verantwortlich verlässt das Unternehmen "im besten Einvernehmen", wie es in einer Aussendung von "Kurier"-Geschäftsführer Thomas Kralinger zu lesen ist. Über seine weiteren beruflichen Pläne möchte er gegenüber horizont.at noch nichts verraten, nur soviel: "Gespräche laufen".






Mittermeiers Nachfolgerin ab 1. September heißt Mag. Michaela Neumann. Heumann startete ihre Karriere in der Werbung (Strobelgasse, Demner Merlicek & Bergmann), war als Client Service Direktor bei Lowe GGK für die Magazine „profil“ und „trend“ verantwortlich. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Kommunikationsleiterin bei T-Mobile war sie zuletzt selbständige Beraterin für Tele-kommunikationsunternehmen in Südosteuropa.





Michaela Heumann: „Schon zu Beginn meiner Berufslaufbahn habe ich für die Kurier-Romy gearbeitet, die mittlerweile zu einem international renommierten Fernsehpreis wurde. Meine Begeisterung für Print-Medien besonders für den ,Kurier' hat mich immer begleitet und ich freue mich, nun diese Herausforderung gemeinsam mit dem Marketingteam annehmen zu können.“





Mag. Thomas Kralinger, "Kurier"-Geschäftsführer: „Ich möchte mich bei Marcus Mittermeier für sein Engagement und seinen langjährigen Einsatz für den 'Kurier' herzlich bedanken. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Michaela Heumann eine profunde Kennerin der Medien- und Werbelandschaft für den 'Kurier' gewinnen konnten, um gemeinsam mit ihr und der Redaktion die Weiterentwicklung des ,Kurier' zur multimedialen Plattform voranzutreiben.“

stats