Neue Magazinstudie erhebt Leseverhalten
 

Neue Magazinstudie erhebt Leseverhalten

The Media Consultants und "Die Ganze Woche" präsentieren mit der qualitativen Nutzungsstudie „Engagement“ Daten zur Struktur der österreichischen Magazinleser.

Eine neue Studie möchte ab sofort Einblicke in das qualitative Nutzungsverhalten von österreichischen Magazinen geben: „Engagment“, so der Name, möchte dabei allerdings keine Ergänzung zur Media-Analyse sein, sondern erstmals die Struktur der heimischen Magazinleserschaft abbilden, wie Studienkoordinator Gerhard Turcsanyi von The Media Consultants (TCM) im Rahmen der Präsentation erklärte. Auf Initiative der Wochenzeitschrift "Die Ganze Woche" wurden von Mai bis August insgesamt 3.100 Interviews von Karmasin Motivforschung durchgeführt. Dabei wurde die Kontaktintensität zu den gelesenen Magazinen anhand von Kriterien wie Lesemenge, Nähe zur Zeitschrift oder Aufgeschlossenheit gegenüber Werbung erhoben. Neben der "Ganzen Woche" wurden noch 19 weitere der subjektiv wichtigsten Magazine und Supplements Österreichs abgefragt, wie Karmasin-Studienleiter Christoph Tschuchnik erläuterte. Die Ergebnisse würden der Werbewirtschaft nun einen „großen Pool an Daten zur Nutzung und Funktion von Magazinen“ liefern.



Die in der Befragung enthaltenen Magazine: „Auto touring“, „Brigitte“, „Die Ganze Woche“, „Eltern“, „Freizeit“, „Freizeit Revue“, „Geo“, „Gewinn“, „Gusto“, „Krone bunt“, „Medizin populär“, „News“, „ORF Nachlese“, „profil“, „tele“, „TV Dabei“, „TV Woche“, „tv media“, „Wienerin“ und „Woman“.



Lesen Sie mehr in der aktuellen Printausgabe von Horizont (42/2007), die am 19. Oktober 2007 erscheint.

(il)

stats