Netway will für das Medizinportal Surfmed str...
 

Netway will für das Medizinportal Surfmed strategischen Partner suchen

Der Internetdienstleister dementiert den kolportierten Konkurs des Medizinportals.

"Wir suchen für das Portal derzeit neue strategische Partner aus dem Medizinbereich, das Portal wird aber sicher weiter bestehen. Einen Konkurs schließen wir aus", sagte Netway-Pressesprecherin Christine Wahlmüller am Mittwoch zur APA. Die drohende Insolvenz von Surfmed, einem gemeinsamen Projekt der in Besitz der UTA Telekom AG stehende Internet-Dienstleister Netway und dem Wiener Mediendienstleister Langbein & Skalnik, war Thema eines in der gestrigen Ausgabe des WirtschaftsBalttes erschienen Artikels.

Zum Hintergrund: Mit Ende Juli hat laut Wahlmüller Netway die Zahlungen für die von Kurt Langbein und Christian Skalnik gegründete Dachfirma Surfmed Holding GmbH & Co KEG eingestellt. Diese haben nach einer erfolglosen Suche nach Financiers Konkurs angemeldet. Der Konkurs der Holding habe nichts mit dem Surfmed-Portal zu tun, das zu mehr als 90 Prozent in Besitz der Netway stehe. Die Web-Site, das Informationen über Gesundheit, Medizin, Wellness, Wissenschaft, Forschung, Experten-Service und Beratung bietet, werde nach dem Konkurs der Surfmed Holding bis zur Einigung mit einem neuen Partner mit "einigen Einschränkungen" mit dem bisherigen Redaktionsteam weiterbetrieben.(rs)

stats