Netflix überholt bei den diesjährigen Emmy-No...
 

Netflix überholt bei den diesjährigen Emmy-Nominierungen erstmals HBO

Alexander Heinl
ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Logo der Videostreaming-Firma Netflix ist am 17.12.2016 in Berlin auf einem Laptop-Bildschirm zu sehen. (zu dpa ÇAttacke auf Netflix: Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-KroneÈ vom 16.10.2017) Foto: Alexander Heinl/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Logo der Videostreaming-Firma Netflix ist am 17.12.2016 in Berlin auf einem Laptop-Bildschirm zu sehen. (zu dpa ÇAttacke auf Netflix: Die Milliarden-Schlacht um die Streaming-KroneÈ vom 16.10.2017) Foto: Alexander Heinl/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Entthront: Nach siebzehn Jahren an der Spitze, muss sich der US-Gigant HBO erstmals dem Streamingdienst Netflix in puncto Emmy-Nominierungen geschlagen geben.

Die Zeit des Umbruchs im einst traditionellen Medium Fernsehen ist nun also auch beim wichtigsten Fernsehpreis der Welt angekommen: Nach siebzehn Jahren an der Spitze, muss sich der US-amerikanische-Gigant HBO erstmals dem Streamingdienst Netflix in puncto Emmy-Nominierungen geschlagen geben. Ganze 112 Mal wurden Produktionen und deren Mitwirkende aus dem Hause Netflix genannt, während der Fernsehsender HBO in diesem Jahr „nur“ 108 Nominierungen vorweisen kann. Den dritten Platz sichert sich mit 78 Nominierungen NBC. Zusammen erhielten die reinen Webanbieter in diesem Jahr 181 Nominierungen. 

Bei den nominierten Serien selbst geht einmal mehr „Game of Thrones“ als (vorläufiger) Sieger hervor. Im Jahr 2016 noch mit 23 Nominierungen bedacht, musste man im vergangenen Jahr unfreiwillig pausieren, weil durch einen späten Ausstrahlungstermin das Zeitfenster für die Nominierungen verpasst wurde. In diesem Jahr kann die Fantasy-Saga nun aber ihren Siegeszug mit Nennungen in 22 Kategorien fortführen, unter anderem als beste Dramaserie.

Viele Auszeichnungen werden auch der Hulu-Serie „The Handmaid’s Tale“ (20 Nominierungen) sowie der Sci-Fi Produktion „Westworld“ (21 Nominierungen) prophezeit. Als weitere Favoriten gelten „The Crown“ (13 Nominierungen) und „Stranger Things“ (zwölf Nominierungen). Im Bereich Comedy kann die berühmt berüchtigte Sketch-Comedy „Saturday Night live“ erneut auf Preise hoffen - sie ist 21 Mal nominiert.

Die 70. Emmy-Verleihung findet am 17. September 2018 in Los Angeles statt. Moderiert wird sie in diesem Jahr von den "Saturday Night Live"-Comedians Colin Jost und Michael Che. 

Weiter Informationen und alle Nominierten gibt es auf der offiziellen Homepage der Emmys

stats