Neil Armstrong landet auf Servus TV
 

Neil Armstrong landet auf Servus TV

Zu seinem 80. Geburtstag tritt der erste Mann am Mond als Gast bei "Talk im Hangar-7" auf Servus TV auf - zu sehen heute um 21.05 Uhr.

Am 21. Juli 1969 hielt die Welt den Atem an und mehr als 600 Millionen Zuschauer verfolgten das Ereignis an den Bildschirmen live zu Hause. Neil Armstrong war der erste Mann am Mond. Wie es dazu gekommen ist, dass Armstrong den Weg ins Servus TV-Studio angetreten ist? - Programmdirektor Wolfgang Pütz erklärt: "Bei einem Pausengespräch kam das Thema Mondlandung auf. Mein Unterhaltungschef lag mir mit den Geschichten über die Mondlandungslüge in den Ohren - da hab ich entschieden, Neil Armstrong einzuladen und ihm genau diese Frage zu stellen. Interessanterweise hat ihn aber außer uns kein anderer Sender angefragt, weil alle es für völlig aussichtslos hielten".

Servus TV ist es gelungen, Armstrong hat angebissen und er erklärt auch warum: Die Flugzeugausstellung im Hangar-7 hätten ihn gereizt und "vor allem die Tatsache, dass die dort präsentierten Maschinen trotz ihres Alters alle flugbereit sind". Stunden vor der Sendung ließ er sich alle Flugzeuge im Hangar-7 zeigen.

"Sie haben es geschafft, dass ich so viel über die Mondlandung preisgegeben habe, wie noch nie", so Armstrong nach dem Gespräch nach 41 Jahren der medialen Zurückhaltung. Interviewt wurde die für seine Einsilbigkeit bekannte Legende von "FAZ"-Herausgeber Frank Schirrmacher, für den das Gespräch eine große Herausforderung war: "Von Armstrong wird noch geredet werden, wenn die Mächtigen und Grossen unserer Zeit längst vergessen sind. Und es ist eine journalistische Herausforderung dem Einsilbigsten aller Astronauten die Zunge zu lösen".

Ob ihm das gelungen ist, werden die Fernsehzuschauer heute am Abend sehen, wenn das Gespräch von 21.05 bis 23.00 Uhr übertragen wird. PR-Chef Jens Tiedemann ist jedenfalls jetzt schon zufrieden: "ServusTV will möglichst mit qualitätsvollen Inhalten auf sich aufmerksam machen. Sei es in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Technik, Forschung oder Unterhaltung. Mit der Verpflichtung von Elke Heidenreich (HORIZONT online berichtete) und im aktuellen Fall Neil Armstrong scheint uns das auch ganz gut gelungen zu sein".
stats