Navision Österreich wird 100-Prozent Tochter ...
 

Navision Österreich wird 100-Prozent Tochter des Navision-Konzerns

Das internationale Headquarter in Dänemark, Navision a/s, kauft die restlichen 50 Prozent von Navision Software Österreich um sie mit Damgaard verschmelzen zu können.

Im Dezember 2000 fusionierten die beiden Softwarhäuser Damgaard und Navision und firmieren nun unter dem Namen Navision. Um diese Fusion auch in Österreich vollziehen zu können, hat das internationale Headquarter in Dänemark, Navision a/s nun die restlichen 50 Prozent an Navision Software Österreich GmbH gekauft, die sich zuvor im Besitz von Privatpersonen befand. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.


Navision etablierte sich in den letzten Jahren international als führender Anbieter von E-Business- und Unternehmenslösungen für den Mittelstand. Navision beschäftigt nach der Fusion mit Damgaard etwa 1100 Mitarbeiter in 26 Ländern und hat weltweit etwa 128.000 Kunden. Im Geschäftsjahr 2000/2001 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2,76 Milliarden Schilling. In Österreich arbeiten neuen Personen für Navision.

(rs)

stats