Napster erzielt Vergleich mit Musikverlagen
 

Napster erzielt Vergleich mit Musikverlagen

Internet-Musiktauschbörse Napster zahlt 26 Millionen Dollar.

Napster hat sich mit jenen US-Musikverlagen, die die

Internet-Musiktauschbörse wegen der Verbreitung urheberrechtlich

geschützter Titel verklagt hatten, in einem Vergleich geeinigt. Nach der

jetzt getroffenen Vereinbarung soll Napster rückwirkend 26 Millionen Dollar

an die Autoren und Komponisten und andere Urheberrechtsinhaber zahlen. Für

die künftige Verbreitung von Musiktiteln wird die Tauschbörse eine

Vorauszahlung von zehn Millionen Dollar berappen. Ein Drittel davon soll an

die Autoren, zwei Drittel an die Plattenfirmen fließen.

Wenn diese Einigung vom zuständigen Richter und Vertretern der Verlage

abgesegnet wird, ist die derzeit stillgelegte Internet-Tauschbörse ihrem

Ziel zur Rückkehr ins Netz einen Schritt näher gerückt. Napster-Chef Konrad

Hilbers deutete an, dass Napster dann seinen neuen gebührenpflichtigen

Dienst bis Ende des Jahres starten will.

(ap)
stats