Nächste Runde im ZDF-Intendantenkarussell
 

Nächste Runde im ZDF-Intendantenkarussell

Die Kür des künftigen ZDF-Intendanten geht am Samstag, 9. März 2002, in die nächste Runde.

Nach zwei vergeblichen Anläufen, einen neuen Intendanten für das Mainzer ZDF zu küren, geht die Chefsuche für den öffentlich-rechtlichen Sender morgen, 9. März 2002, in die nächste Runde. Die Situation scheint einigermaßen vertrackt, denn es gibt keinen eindeutigen Favoriten. Unklar ist selbst, wer sich der Wahl stellen könnte und wird. Die Besetzung des Chefpostens auf dem Mainzer Lerchenberg scheint sich zu einem unendlichen Kräftemessen zwischen den "Freundeskreisen" von SPD und CDU unter den ZDF-Fernsehräten zu entwickeln. Als aussichtsreichster Kandidat könnte Bertelsmann-Vorstandsmitglied Manfred Harnischfeger ins Rennen gehen. Der langjährige Kommunikationschef des Medienkonzerns wird von der Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit" als gemeinsamer Kandidat der "Freundeskreise" genannt. Auch die ?Süddeutsche Zeitung¼ berichtet, dass Harnischfeger für den ZDF-Chefposten im Gespräch sei.



Der bisherige ZDF-Intendant Dieter Stolte steht aus Altersgründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung, seine Amtszeit endet am 14. März.

(as)


stats