Nachfolger von Stefan Aust wird ein externer
 

Nachfolger von Stefan Aust wird ein externer

Die gehandelten Kandidaten aus den eigenen Reihen sind offenbar aus dem Rennen um die Nachfolge des "Spiegel"-Chefredaktionsposten.

Der neue "Spiegel"-Chefredakteur wird aller Voraussicht nach von außen kommen. Laut Exklusiv-Bericht der Financial Times Deutschland sind die bisher gehandelten Kandidaten aus den eigenen Reihen aus dem Rennen. Damit wird der langjährige Chef des Berliner "Spiegel"-Büros, Gabor Steingart, ebenso wenig die Nachfolge von Stefan Aust übernehmen als der Spiegel-Online-Chef Mathias Müller von Blumencron.


Als externe Kandidaten werden in Gesellschafterkreisen derzeit der Chefredakteur der "Frankfurter Rundschau", Uwe Vorkötter, diskutiert und "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo.

(dodo)

stats