n-tv-Beteiligung auf dem Prüfstand
 

n-tv-Beteiligung auf dem Prüfstand

Schon lange gibt es Pläne für einen RTL-Einstieg beim Nachrichtensender n-tv, jetzt überprüft 50-Eigentümer AOL Time Warner seine Beteiligung.

Der Berliner Spartensender n-tv wird scheinbar immer mehr zum Objekt der Begierde für die großen der Branche. Es ist ein offenes Geheimnis, dass RTL-Informationsdirektor Hans Mahr seine Pläne von einem eigenen RTL-Nachrichtenkanal am liebsten mit n-tv verwirklicht sehen würde. Nun stellt der weltgrößte Medienkonzern AOL Time Warner seine knapp 50-Prozent-Beteiligung an dem Berliner Nachrichtensender auf den Prüfstand. In einem Interview mit dem Münchner Nachrichtenmagazin "Focus" meint Gerald M. Levin, CEO von AOL Time Warner, dass sein Unternehmen auch künftig eine entscheidende Rolle bei n-tv spielen wolle, allerdings sei der Prozentanteil der Beteiligung nicht entscheidend. Levin bescheinigt dem Sender ein "gute Entwicklung". (as)

stats