Murdoch vor Übernahme von tm3
 

Murdoch vor Übernahme von tm3

Wie Die Welt online berichtet hat das Tauziehen um den Münchner Sender TM 3 bald eine Ende.

Wie Die Welt online berichtet hat das Tauziehen um den Münchner Sender TM 3 bald eine Ende. Angeblich soll der Filmhändler Herbert Kloiber (er hält 34 Prozent an tm3) bereits in der vorigen Woche angeboten haben, ein Paket von 19 Prozent an Rupert Murdochs Newscorp zu verkaufen. Murdoch besitzt bereits 66 Prozent an dem ehemaligen Frauensender. Noch in diesem Jahr plant Kloiber dem Vernehmen nach, auch seine restlichen 15 Prozent an Murdoch zu verkaufen. Kloiber hatte in den vergangenen Tagen und Wochen wiederholt bestätigt, dass er keinesfalls verkaufen wolle, sondern stattdessen lieber selbst mit anderen Partnern TM 3 komplett übernehmen wolle. Kloiber soll sogar über eine Schweizer Firma 900 Millionen Mark für die Bundesliga-Rechte der nächsten drei Spielzeiten geboten haben, um damit dann womöglich TM 3 zu versorgen. Doch nicht Kloiber hat eine Option an dem Kauf weiterer Prozente von TM 3, sondern Murdoch. Diese Rechte will er nun wahrnehmen. Mit dem Verkauf seiner Anteile würde Kloiber nun auch die Rechte vom ehemaligen Frauensender an der Champions League abgeben. Murdoch, der vergangenes Jahr mit 24 Prozent bei dem Kirch-Sender PremiereWorld eingestiegen ist, will die Rechte an den Dienstagsspielen der Königsklasse ab der kommenden Saison an den

Pay-TV-Sender abgeben, die Mittwochsspiele sollen an den vormaligen Champions-League-Sender RTL zurück gehen.

stats