Murdoch erwartet wirtschaftliche Abkühlung in...
 

Murdoch erwartet wirtschaftliche Abkühlung in Europa

Der News Corp.-Chef rechnet im nächsten halben Jahr mit "noch erheblich mehr bösen Überraschungen" in der Medienbranche.

"Es wird noch erheblich mehr böse Überraschungen geben", meinte der Chef des US-Medienkonzerns Rupert Murdoch gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Er gehe davon aus, dass im Zuge eines weltweiten Wirtschaftsabschwungs in den nächsten sechs Monaten Vermögenswerte verringert und Konzerne sich von Firmenanteilen trennen würden. Die wirtschaftliche Abkühlung dürfte vor allem Europa zu spüren bekommen. Auch für 2009 prognostiziert Murdoch keine Wende.




Laut Financial Times Deutschland sind die Aktienkurse der News Corp seit Jahresbeginn um 30 Prozent gesunken. Doch auch andere Medienkonzerne sind stark gebeutelt, weil im Zuge eines Wirtschaftsabschwungs auch eine Abkühlung auf dem Werbungs- und Anzeigenmarkt die Folge ist.
stats