MP3 Player soll Apple-Finanzen stabilisieren
 

MP3 Player soll Apple-Finanzen stabilisieren

Apple bringt das neue portable Abspielgerät "iPod" für stark komprimierte Musikdateien auf den Markt.

Apple bringt ein neues portables Abspielgerät für stark komprimierte Musikdateien auf den Markt. Der "iPod" könne bis zu 1000 MP3-Dateien in seinem fünf Gigabyte großen Speicher ablegen, teilte Apple bei der Präsentation im kalifornischen Cupertino mit. "So kann man immer seine gesamte Musiksammlung bei sich haben", sagte Apple-Chef Steve Jobs. Analysten zeigten sich optimistisch, dass das Geschäft mit "iPod", dessen Batterie bis zu zehn Stunden Strom liefert, die Finanzen des Konzern stabilisieren könne. Nach Apple-Angaben kann der MP3-Player ab dem 10. November für 399 Dollar (rund 6000 Schilling) gekauft werden.

Eine komplette CD könne innerhalb von 10 Sekunden auf den "iPod" geladen werden, hieß weiter auf der Präsentation. "Das wird in diesem Weihnachtsgeschäft das heißeste Geschenk für jeden Apple-Nutzer", sagte Jobs. Mit der Neuentwicklung treibe Apple die Strategie des "digitalen Lifestyles" voran.

(er)

stats