Moser Holding bezieht neues Zuhause im Herzen...
 

Moser Holding bezieht neues Zuhause im Herzen Innsbrucks

52 Millionen teures "Headline" wurde am Montag eröffnet - Mehrere Stockwerke auf bis zu 6.000 Quadratmetern

Tirols größtes Medienunternehmen, die Moser Holding AG, zieht es wieder zurück ins Innsbrucker Stadtzentrum: Nach über 30 Jahren in der Ing.-Etzel-Straße wird das Verlagshaus allen voran mit ihrem Flaggschiff "Tiroler Tageszeitung" (TT) beginnend mit Dienstag Schritt für Schritt in das neu errichtete "Headline" in der Brunecker Straße am Hauptbahnhof umziehen. Die Moser Holding wird vier Stockwerke mit einer Fläche von bis zu 6.000 Quadratmetern ihr Eigen nennen können, teilte der Immobilieneigentümer, Markus Schafferer, am Montag bei einer Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung des "Headline" mit.

Während laut "TT" einzelne Abteilungen ihre neuen Räumlichkeiten bereits bezogen hätten, folgen die übrigen im Laufe dieser Woche. Betroffen sind rund 300 Mitarbeiter unter anderem aus der Print- und Online-Redaktion, dem Anzeigenverkauf, Vertrieb, Telefonmarketing sowie die kaufmännische Abteilung. Das Herzstück der Zeitungs-Produktion wird der sechs Meter hohe Newsroom sein. Auch der Zielgruppenverlag, das "Weekend-Magazin" und die Illustrierte "Tirolerin" ziehen mit um. Die Büros von Moser Holding-Vorstandsvorsitzendem Hermann Petz und seiner Stellvertreterin, Silvia Lieb, befinden sich künftig im 5. Stockwerk. Laut Plan soll der gesamte Umzug bis zum 4. Dezember abgeschlossen sein.

Neben dem Medienunternehmen sind das Bezirksgericht Innsbruck und das 4-Sterne-Designhotel Adlers die beiden anderen Großmieter im "Headline". Der 49 Meter hohe und zwölf Stockwerke umfassende Turm verfügt über eine öffentlich zugängliche Dachterrasse, die einen Rundumblick auf die Stadt und die Nordkette ermöglicht. Als Mieter finden sich auch ein dänisches Designmöbelhaus, ein Fitnessstudio und Restaurants in dem Hochhaus. Das Investitionsvolumen am ehemaligen Areal des Postverteilerzentrums betrug 52 Millionen Euro. Am Montag fand nach 955 Tagen Planungs- und Bauzeit die Eröffnung des Gebäudes statt.

(APA)
stats