Monatsmarktanteile: Puls 4 mit Allzeit-Hoch
 

Monatsmarktanteile: Puls 4 mit Allzeit-Hoch

Fotolia
Im April gab es einige Verschiebungen bei den TV-Marktanteilen.
Im April gab es einige Verschiebungen bei den TV-Marktanteilen.

Für den Privatsender lief es im April so gut wie noch nie. Der ORF konnte im Vergleich zu 2015 wieder deutlich zulegen.

Gute Nachrichten für ProSiebenSat.1 PULS 4-Geschäftsführer Markus Breitenecker und Senderchef Johannes Kampel: Puls 4 erreichte im April 4,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen und stellte damit einen neuen Rekord auf. Besser lief es für den Sender bislang noch nie. Dazu beigetragen haben unter anderem die Elefantenrunde zur Bundespräsidentenwahl, die von durchschnittlich 373.000 Menschen gesehen wurde, aber auch die Start-Up-Show "2 Minuten 2 Millionen", die dienstags kontinuierlich für gute Reichweiten und Marktanteile gesorgt hat. 

Neben den ORF-Sendern musste Puls 4 bei den 12- bis 49-Jährigen damit nur ProSieben ziehen lassen. ATV kam im April auf 3,8 Prozent und landete damit in etwa auf dem Niveau, das man schon 2015, auf das ganze Jahr gesehen, erreichte. Etwas besser sah es für ATV in der Primetime zwischen 20:15 und 22 Uhr aus, hier holte der Sender 4,6 Prozent Marktanteil. Die erfolgreichste Sendung von ATV war im April "Meine Wahl" am Tag der Bundespräsidentenwahl mit 190.000 Zusehern (HORIZONT berichtete). 

Die Werte bei den Zuschauern ab zwölf Jahren

Beim Gesamtpublikum ab zwölf Jahre lag ORF 2 mit 22,5 Prozent Marktanteil weit in Front, ORF eins holte 10,7 Prozent und hielt sich damit relativ eindeutig in der Zweistelligkeit. Beide Sender konnten damit im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich zulegen: ORF 2 kam im April 2015 noch auf 21,2 Prozent, ORF eins holte damals 9,3 Prozent. 

Bei den Privaten generierte Puls 4 gute 3,6 Prozent Marktanteil und erreichte damit den besten Wert beim Gesamtpublikum seit November 2014. ATV musste sich mit einem Prozentpunkt weniger begnügen und landete in der April-Endabrechnung bei 2,6 Prozent. ProSieben (4,8) und Sat.1 (4,5) landeten in etwa auf dem Niveau der Vormonate. RTL erlebte mit 4,4 Prozent Marktanteil den schwächsten Monat seit mindestens November 2011. Aber auch in Deutschland lief es für die Kölner nicht optimal

Und noch ein kurzer Blick auf die kleinen Sender: Servus TV landete im April bei 1,5 Prozent Marktanteil - zuletzt war man hier eigentlich etwas mehr gewohnt. ATV II holte 0,6 Prozent. 
stats