Mobile Datenübertragung wird schneller
 

Mobile Datenübertragung wird schneller

Das Robust Header Compression Protocol (ROHC) soll durch starke Kompression der Daten eine Leistungssteigerung von bis zu 300 Prozent bei der Funkübertragung ermöglichen.

Die Unternehmen Siemens, Ericsson, Nokia und Effnet arbeiten an einem neuen Übertragungsprotokoll für mobile Sprach- und Datendienste. Das Robust Header Compression Protocol (ROHC) soll durch starke Kompression der Daten eine Leistungssteigerung von bis zu 300 Prozent bei der Funkübertragung ermöglichen. Bislang besteht für mobile Anwendungen ein durchschnittliches Datenpaket aus etwa 40 Byte Protokollinformation und aus lediglich 20 bis 30 Byte Nutzinformation. Mit Hilfe eines Kompressionsverfahrens wie dem ROHC soll die zu transportierende Protokollinformation von 40 Byte auf bis zu 1 Byte reduziert werden. (er)
stats