Mit dem Handy ins AOL-Netz
 

Mit dem Handy ins AOL-Netz

NTT Docomo launcht zusammen mit AOL Japan den neuen Dienst AOLi. Für die 23,684,000 iMode User wächst damit das Handy mit dem leitungsgebundenen Internet - zumindest beim E-Mail - zusammen.

Als ersten wichtigen Schritt in Richtung nahtlos integriertes Internet-Service sowohl über leitungsgebundenes Internet und kabellose Geräten bezeichnet der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMo den neuen Dienst AOLi. Zusammen mit AOL Japan, an das NTT Docomo im Herbst des letzten Jahres 42,3 Prozent der Anteile übernommen hat, ermöglicht es der Mobilfunkbetreiber seinen knapp 24 Millionen iMode Usern, zwischen Handy und PC E-Mails samt beigefügten Files auszutauschen. Der Dienst steht ab 1. Juni zur Verfügung wird von den Unternehmen als ersten Schritt in Richtung Fixed Mobile Convergence, also das Zusammenwachsen von mobiler und Kabelgebundener Internet-Welt gesehen.


(rs)

stats