Migros investiert in Web-Shop
 

Migros investiert in Web-Shop

Durch den Einsatz von CRM-Software plant Migros den Online Shop in die schwarzen Zahlen bringen.

Das Schweizer Handelsunternehmen Migros relaunchte kürzlich den Web-Shop und implementierte eine CRM-Software. Durch den nunmehr durchgängig gestalteten Datenfluss möchte Migros für eine Optimierung der Logistik sorgen und kostenintensive Medienbrüche verhindern. Das neue System ist mit der Warenwirtschaft verknüpft, so dass auch der Lagerbestand optimiert werden kann. Migros schätzt, damit eine Leistungssteigerung von 50 Prozent zu erzielen. Solange die Auslieferung mit Verlust abgewickelt wird - der Kunde bezahlt neun Franken, die Aufwendungen für Migros liegen zwischen 10 und 15 Franken - plant Migros keine Ausweitung des Angebots.

Migros kann durch den Einsatz der CRM-Software nun auch analysieren, welcher Kunde was einkauft und demenstprechend One-to-One Marketingaktivitäten setzen.


Laut Angaben des Unternehmens hat der Migros-Shop derzeit 15.000 Kunden und erwirtschaftete im Jahr 2000 einen Umsatz von rund 6 Millionen Schweizer Franken. Für das Jahr 2001 plant Migros einen Online-Umsatz von 8 Millionen Franken. Zudem solle der Web-Shop in den nächsten drei Jahren schwarze Zahlen schreiben.

(er)

stats