Micro Payment bei der Deutschen Telekom
 

Micro Payment bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom AG bringt in Kürze das Plastikgeld Micro Money für die Bezahlung im Internet auf den Markt.

Die Deutsche Telekom AG will in Kürze das Plastikgeld Micro Money für die Bezahlung im Internet einführen, berichtet das Magazin Wirtschaftswoche.

Bis zum Jahresende 2001 sollen 200.000 Karten in den deutschen T-Punkt-Telefonshops und Postfilialen verkauft werden.

Die MicroMoney Karte funktioniert wie eine Prepaid Telefonwertkarte. Mit dem auf der Karte verborgenen Code, hat der Kunde Zugriff auf ein Guthaben von 20, 50 oder 100 D-Mark. Verwaltet wird das Guthaben auf einem zentralen Internetrechner verwaltet der Deutschen Telekom. Von diesem Geld kann der User digital auch kleine Beträge, wie sie bei der Inanspruchnahme von zahlungspflichtige Dienste auflaufen, direkt überweisen.



(er)

stats