Michael Ausserer geht: Puls 4 verliert seinen...
 

Michael Ausserer geht: Puls 4 verliert seinen "Café Puls"-Verantwortlichen

ProSiebenSat.1 PULS 4
Michael Ausserer verlässt Puls 4.
Michael Ausserer verlässt Puls 4.

Der gebürtige Südtiroler Ausserer war seit 2004 beim Sender. Sein Nachfolger steht allerdings schon in den Startlöchern.

Auf "Café Puls" könnten demnächst einige Veränderungen zukommen: Sendungsverantwortlicher Michael Ausserer verlässt den Sender auf eigenen Wunsch. Das berichtet der "Kurier", auch HORIZONT liegen entsprechende Informationen vor. Ausserer arbeitet bereits seit 2004 beim Sender, seit 2005 in der Redaktion von "Café Puls". 2013 übernahm er schließlich die Leitung des Früh-Formats und war damit auch verantwortlich für die steigenden Quoten in den vergangenen Jahren. 

Zuletzt musste sich "Café Puls" der neuen Konkurrenz durch den ORF erwehren, der ja bekanntlich seit Ende März mit "Guten Morgen Österreich" auf Sendung ist. "Café Puls" hielt sich allerdings recht gut gegen das neue Format, verlor allerdings seine Marktführerschaft bei den Zuschauern ab zwölf Jahren (HORIZONT berichtete). Beim jungen Publikum liegt "Café Puls" jedoch weiterhin vor "Guten Morgen Österreich". 

Wie der "Kurier" berichtet, will Ausserer in der Branche bleiben, allerdings nicht zu einem Konkurrenzsender wechseln.

Update (13:40 Uhr): Inzwischen hat ProSiebenSat.1 PULS 4 den Weggang von Michael Ausserer via Pressemitteilung bestätigt. Demnach übernimmt nun Benjamin Ruso die Sendungsverantwortung für "Café Puls", Ruso war bislang Ausserers Vize. Er arbeitet bereits seit 2006 für die Sendergruppe.

Zu seiner Beförderung sagt Ruso: "Gemeinsam mit dem Redaktionsteam von 'Café Puls' freue ich mich auf meine neue Herausforderung und auf viele weitere erfolgreiche Jahre im Frühstücksfernsehen in Österreich." Philipp Tirmann, Infodirektion Puls 4, ergänzt: "Benjamin hat neben Michael die letzten Jahre wesentlich zum Erfolg und der Weiterentwicklung von 'Café Puls' beigetragen. Daher ist es für uns der logische Schritt, ihn nach Austreten von Michael in die Position der Sendungsverantwortung zu heben. Ich bedanke mich bei Michael für seinen unermüdlichen Einsatz über die Jahre hinweg und wünsche ihm viel Erfolg für seinen beruflichen Wechsel."
stats