Messeplatz Deutschland: Internationalität ste...
 

Messeplatz Deutschland: Internationalität steigt weiter

Vor allem Aussteller aus Asien sorgen für ein Wachstum der Internationalität auf deutschen Messeplätzen.

Vor allem Unternehmen aus Asien haben dafür gesorgt, dass im Jahr 2001 die Zahl ausländischer Aussteller auf deutschen Messeplätzen weiter gewachsen ist. Plus drei Prozent - das ergab eine Analyse des Ausstellungs- und Messeausschusses der deutschen Wirtschaft AUMA.

Insgesamt 16.800 asiatische Aussteller (+ 6,5 Prozent gegenüber 2000) waren 2001 auf den 133 internationalen Messen in Deutschland vertreten. Ihr Anteil an allen ausländischen Ausstellern überschritt erstmals die 20-Prozent-Marke. China, Taiwan, Indien, Südkorea, Japan und Thailand verzeichneten die größten Ausstellerkontingente.
Die meisten Beteiligungen an internationalen Messen in Deutschland entfielen auf Italien. Im Ranking folgen Großbritannien, Franrkeich, USA, Spanien und die Niederlande. Österreich belegt mit 3.373 ausstellenden Unternehmen hinter China und Taiwan und vor der Schweiz Platz neun.

(spr)

stats