Messe Wien neu vor Baubeginn
 

Messe Wien neu vor Baubeginn

#

Die Stadt Wien präsentiert den Gestaltungsvorschlag für die neue Messe Wien.

2,3 Milliarden Schilling läßt sich die Stadt Wien die Neugestaltung des Wiener Messegeländes kosten. Der erste Bauabschnitt soll 2003 zur Nutzung freigegeben werden. Der Gestaltungsvorschlag stammt von Gustav Peichl. Das Projekt "MesseWienNeu" umfasst die Errichtung neuer Messe- und Veranstaltungshallen und die Schaffung jener Infrastruktur, die für einen modernen Messe- und Kongressbetrieb erforderlich ist. Der Ausbau erfolgt in drei Phasen: im ersten Abschnitt werden neben der Halle 25 zwei neue Messehallen gebaut, dazu kommen die Detailplanungen für den Kongressbereich, die Mall, welche die Hallen miteinander verbinden wird, die neue Mehrzweckhalle, die das Ensemble abrunden wird, und die Parkdecks, die 4.500 Parkplätzen bieten werden.

Zwischen 2003 und 2005 wird jene Mehrzweckhalle und ein modernes Kongresszentrum errichtet sowie die Mall fertiggestellt. Der dritte Abschnitt umfasst dann die städtebauliche Weiterentwicklung des bis dahin freigewordenen Areals auf dem ehemaligen Messegelände. 2007 wird das neue Messegelände dann an das Wiener U-Bahn-Netz angeschlossen.

(spr)


stats