Mehr internationale Medien im DeFacto-Presses...
 

Mehr internationale Medien im DeFacto-Pressespiegel

#
APA-DeFacto-Geschäftsführer Klemens Ganner: „Internationalisierungs- und Expansionsstrategien werden immer globaler – hier muss auch die Medienbeobachtung mitwachsen“
APA-DeFacto-Geschäftsführer Klemens Ganner: „Internationalisierungs- und Expansionsstrategien werden immer globaler – hier muss auch die Medienbeobachtung mitwachsen“

Neue Titel von New York Times bis The Guardian finden sich dank starker Partnerschaften in der Medienbeobachtung von APA-DeFacto.

Der Pressespiegel von APA-DeFacto baut das internationale Angebot aus, hinzu kommen tausende neue Quellen aus den USA, Großbritannien, Deutschland und der Schweiz. Möglich wird die Erweiterung durch eine immer stärkere Vernetzung von APA-DeFacto mit internationalen Content- und Lizenzpartnern. 

„Internationalisierungs- und Expansionsstrategien werden immer globaler – hier muss auch die Medienbeobachtung mitwachsen. Von weltbekannten Titeln wie New York Times, Washington Post, The Guardian oder The Sun bis hin zu mehreren tausend Lokalmedien aus allen Regionen Deutschlands – sämtliche neue Titel sind wie gewohnt in der DeFacto-Medienbeobachtung tagesaktuell verfügbar“, zeigt sich APA-DeFacto-Geschäftsführer Klemens Ganner erfreut. Sämtliche notwendigen Lizenzvereinbarungen werden dabei von APA-DeFacto übernommen beziehungsweise geklärt.

stats