Medienzukunftspreis - Auszeichnung für 'Servu...
 

Medienzukunftspreis - Auszeichnung für 'Servus in Stadt & Land'

#

Der Manstein Verlag stellt der Branche den Medienzukunftspreis vor

Am ersten Tag der Österreichischen Medientage 2013 begrüßten Karin Sonnleitner und Sebastian Loudon vom Manstein Verlag die Gäste nach der Mittagspause und stellten ihnen eine Initiative vor, die das Wort „Zukunft“ ganz groß schreibt. Sonnleitner: „Es gibt keinen Preis, der die Medienlandschaft in seiner Gesamtheit abbildet, diesen Aspekt wollen wir nun besetzen und auch vorantreiben.“

Was dabei besonders wichtig sei, „ist die Signalwirkung an die gesamte Branche. Die ausgezeichneten Projekte sollen für Mut und Innovationsbereitschaft stehen“, so Loudon.  Für den Medienzukunftspreis 2014 kann in drei verschiedenen Kategorien eingereicht werden: „Zukunftsweisende Medienunternehmer und ihr Medium“, „Zukunftsweisende Menschen im Mediengeschäft“ inklusive der Kategorie „Nachwuchs“ und „Zukunftsweisende Partnerschaften zwischen Wirtschaft/Agenturen/Medien“.

Das Zukunftsforum

Loudon: „Wir wollen dabei eine Plattform bieten und das nicht nur zu unserer eigenen Selbstverwirklichung betreiben, deshalb haben wir einen Beirat gegründet, das Zukunftsforum.“ Ein externer Profi, nämlich Universitätsprofessor Hannes Haas, werde den Vorsitz übernehmen. Haas dazu: „Da habe ich nicht sehr lange überlegen müssen, bereits beim Wort Zukunft hatten sie mich schon.“ Gemeinsam habe man 35 Personen ausgewählt, die aus fünf verschiedenen Bereichen kommen (junge Medienmacher, Agenturen, Medien, Wirtschaftspartner und Verbände) – und derzeit Einladungen an diese Personen verschickt.

Das Zukunftsforum wird eine fünfköpfige Jury nominieren und dient weiter als Begleiter und Impulsgeber. Wirschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank: „Diese Initiative finde ich ganz besonders spannend, der Blick nach vorne ist wichtig.“

Auszeichnung für "Servus in Stadt & Land"

Sie hatte die Ehre den allerersten Preis zu vergeben, das Magazin "Servus in Stadt & Land" wurde für seine unvergleichbaren Leistungen geehrt. Das Magazin stehe für Entschleunigung, sowohl die Einzelverkaufszahlen als auch die Abo-Zahlen sprechen für sich. Derzeit könne man bereits drei namhafte Unternehmen als Partner des Medienzukunfstpreises nennen:  Bank Austria, Werbeakademie und Wirtschaftskammer Wien.
stats