Medientage 2013: Wozu braucht die Welt Österr...
 

Medientage 2013: Wozu braucht die Welt Österreich?

#

20. Österreichische Medientage von 24. bis 26. September in der Wiener Stadthalle

Unter dem Motto „Medien, Politik und Demokratie - ein Widerspruch?„ diskutieren bei den Österreichischen Medientagen von 24. bis 26. September 2013 Top-Referenten aus der Kommunikationsbranche aktuelle Themen und Trends. HORIZONT online stellt bis zum Start des Events wöchentlich eines der spannenden Highlights vor.

Österreich wird zur Marke

In Zeiten, in denen die Grenzen zunehmend verschwimmen und der Begriff Globalisierung immer mehr an Bedeutung gewinnt, stellt sich immer wieder die Frage nach der Identität Österreichs. Welche Aufgaben hat eine Nation, welche Bedeutung hat sie für die Bürger, als auch für andere Staaten, die mit Österreich in Beziehung treten? Welchen Stellenwert nimmt die Nation politisch, kulturell und friedensbringend ein, welche Rolle spielt Österreich als Mitgliedsland der EU? Was muss getan werden, um die Nation ins rechte Licht zu rücken und als eine Art Marke aufzutreten? Kann ein Land überhaupt eine Marke sein?

Darüber diskutieren am 25. September um 13.30 Uhr im Saal eins  unter der Moderation von Charles Ritterbrand (NZZ):

  • Helmut Brandstätter (Kurier)
  • Christian Kern (ÖBB)
  • Hans Mahr (mahrmedia)
  • Ursula Plassnik (Österreichische Botschafterin in Frankreich)
  • Wolf D. Prix (Coop Himmelblau)
  • Martha Schultz (Wirtschaftskammer Österreich)


Verlosung:

HORIZONT online verlost 3 x 2 Tickets für die Österreichischen Medientage 2013. Zur Teilnahme senden Sie bitte bis 18. September ein E-Mail mit dem Betreff „ÖMT“ an gewinnspiel@manstein.at. Die Gewinner werden via E-Mail benachrichtigt.

Weitere Infos, den Timetable und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Medien-tage.at
stats