Medientage 2013: Lokal versus Global
 

Medientage 2013: Lokal versus Global

#

20. Österreichische Medientage von 24. bis 26. September in der Wiener Stadthalle

Unter dem Motto „Medien, Politik und Demokratie - ein Widerspruch?“ diskutieren bei den Österreichischen Medientagen von 24. bis 26. September 2013 Top-Referenten aus der Kommunikationsbranche aktuelle Themen und Trends. HORIZONT online stellt bis zum Start des Events wöchentlich eines der spannenden Highlights vor.

Neue Chancen des Regional TV powered by w24

Es muss nicht immer nur um die ganz Großen gehen. Doch ist lokales, beziehungsweise regionales Fernsehen überhaupt noch zeitgemäß? Im Rahmen der Medientage wird am 25. September um 17:30 Uhr in Saal 1 darüber diskutiert, ob Lokal-TV ein ewig gestriges Medium ist oder ob es tatsächlich Partizipation, Reaktion und Urbanität mit sich ziehen kann. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob die Lokalen den Schritt vom klassischen Analog-TV hin zum Multimedia-Bereich bereits gewagt haben und sich etwaige Nischen zu Nutze machen. Nach einer Key Note von Medienberater Helmut Thoma diskutieren unter der Moderation von Michael Weber (ORS):

  • Harald Hackenberg (FastCast)
  • Marcin Kotlowski (w24)
  • Niko Pelinka (Kobza Media)
  • Franziska von Lewinski (Interone)
  • Walter Zinggl (IP Österreich)  


Weitere Infos, den Timetable und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Medien-tage.at. Die Österreichischen Medientage haben auch eine neue (!) Facebook-Page und der Hashtag lautet wie bereits im Vorjahr #ömt.
stats