Media Analyse 2017: Das sind die aktuellen Da...
 
Fotolia

Rückgang der Nettoreichweite bei den Tageszeitungen, innerhalb der Media Analyse können vier Printtitel österreichweit signifikant an Reichweite zulegen. HORIZONT.at zeigt die wichtigsten Ergebnisse in einer übersichtlichen Infografik.

Die aktuellen Daten der Media Analyse für das abgelaufene Jahr 2017 zeigen: Die Nettoreichweite der Tageszeitungen ist zurückgegangen und liegt bei 64,6 Prozent national (2016: 66,7 Prozent, das ist ein statistisch signifikanter Rückgang). Somit erreichen Österreichs Tageszeitungen 4,807 Millionen Menschen. An der Spitze der Kauf-Tageszeitungen rangiert weiterhin die Kronen Zeitung mit 29,2 Prozent Reichweite (ein signifikantes Minus von 1,3 Prozentpunkten) vor der Kleinen Zeitung mit 10,5 Prozent (signifikantes Minus von 1,1 Prozentpunkten) und dem Kurier mit 7,3 Prozentpunkten (minus 0,3 Prozentpunkte zu 2016, allerdings innerhalb der Schwankungsbreite). Als einzige Kauf-Tageszeitung signifikant zulegen konnte der Standard mit einem Plus von 1,2 Prozentpunkten auf nun 6,5 Prozent Reichweite. Statistisch signifikante Veränderungen bei den Tageszeitungen gibt es national außer den genannten nicht, auf Bundesländer-Ebene schon. Bei den Gratis-Tageszeitungen kommt Heute auf 12,6 Prozent nationale Reichweite (2016: 13,3 Prozent, Veränderung statistisch nicht signifikant) und Österreich auf 7,0 Prozent, ein statistisch signifikanter Rückgang um 0,8 Prozent.

Im Magazinsektor statistisch signifikant zugelegt haben der Falter mit einem plus von 0,3 Prozentpunkten österreichweit auf 1,9 Prozent Reichweite, Terra Mater aus dem Hause Red Bull mit 2,2 Prozent (plus 0,4 Prozentpunkte) und Falstaff mit 2,7 Prozent - das ist ein plus von 0,5 Prozenptunkten im Vergleich zum Vorjahr. Verluste außerhalb der Schwankungsbreite hinnehmen mussten bei den Magazinen News, TV-Media, der österreichische Lesezirkel, Lust aufs Leben und das Sportmagazin.

Reichweitenkaiser österreichweit bleiben die Regionalmedien Austria, die knapp 3,7 Millionen Menschen erreichen (stabile 49,7 Prozent nationale Reichweite).

Alle Daten der Media Analyse 2017 sowie ausführliche Analysen und Statements lesen Sie im HORIZONT-Dossier nächste Woche.

Die folgende Infografik zeigt die wichtigsten Ergebnisse im Überblick, jeweils als Projektion in 1.000, im Vergleich zum Vorjahr. 

stats