Media + Lifestyle Summit findet zum neunten M...
 

Media + Lifestyle Summit findet zum neunten Mal statt

Mitte März diskutieren beim Summit am Arlberg Platzhirschen und Herausforderer

Am Sonntag, dem 15. März und Montag, dem 16. März findet im Zürserhof am Arlberg der bereits neunte Media + Lifestyle Summit statt. "Das ist nun das neunte Jahr und wir waren schon zwei Monate vor der Veranstaltung ausgebucht. Heuer treffen die Platzhirschen auf die Herausforderer. Noch nie hatten wir so viele Startups mit dabei. Die Mischung ist wichtig. Keine Insider-Suderei, wie schwierig alles geworden ist, wie das bei vielen Medienveranstaltungen der Brauch ist. Wir konzentrieren uns auf die Präsentation und Diskussion von neuen Herausforderungen und Chancen", kündigt Rudi Klausnitzer von der DMC Group an.

Das Programm startet mit einer Projektpräsentation von Marcin Kotlowski, dem Geschäftsführer der WH Medien, zum Thema "Macht der neuen Öffentlichkeit", in dem er sich unter anderem digitalen Netzwerken, Social Media, Filter Bubbles und Crowdsourcing widmet und dabei eruiert, wie sich diese Faktoren auf die Öffentlichkeit auswirken. Oliver Ecke, Director Media Research TNS München, wird dazu ebenso einen Beitrag beisteuern wie Professor Alois Ferscha vom Institut für Pervasive Computing JKU. Ergänzend dazu wird es ein Panel, moderiert von HORIZONT-Herausgeber Sebastian Loudon geben, ehe sich Rudi Klausnitzer selbst mit einem Summit Special unter dem Titel "Excellence in Digital Times" mit den neuen Culture Codes der digitalen Transformation auseinandersetzt.

Tag Zwei des Summits steht ganz unter dem Zeichen von "Meet the disruptors". Hierzu wird Gerald Reischl, Chefredakteur der "Futurezone" eröffnen, bevor Rene Rechtman, Präsident der International Maker Studios und Jörg Braun, CIO der PVG Presse-Vertriebs-Gesellschaft und 7Days Media Schweiz AG das Wort erteilt wird. Den Abschluss macht Joe Wesemann, General Manager von Uber Austria, gefolgt von Daniel Keiper-Korr, Gründer und CEO von SpeedInvest.
stats