Matthias Strolz und "das größte Start-up Öste...
 

Matthias Strolz und "das größte Start-up Österreichs"

#

NEOS-Vorsitz diskutierte bei Marketing Rockstars Unlimited „Digital Political Campaigning“

Zur Auftaktsession von Marketing Rockstars Unlimited am 27. Jänner im Stadtmuseum Graz diskutierte NEOS-Vorsitz Matthias Strolz mit HORIZONT-Herausgeber Sebastian Loudon im Beisein von rund hundert geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Medien und wirtschaftsorientierten Studiengängen über „Digital Political Campaigning“.

Strolz analysierte die Erfolgsfaktoren für gelungenes parteipolitisches Kampagnisieren über digitale Kanäle am Beispiel der NEOS. Strolz gewährte in seinen Ausführungen mittels multimedialer Veranschaulichung tiefe Einblicke in die Kampagnengestaltung der Partei im Nationalratswahlkampf 2013, sagte „ohne Social Media wären wir nicht im Parlament“, und bezeichnete die Partei als „das größte Start-up Österreichs“. Loudon, der die Moderation innehatte, band das Publikum früh mit ein, auf Fragen wie nach positiven Elementen bei der politischen Konkurrenz bekamen die Gäste Sätze wie „Ich bin ein Fan von Sebastian Kurz, er passt eher zu NEOS, als zur ÖVP“ zu hören. Als wesentliche Elemente im Online-Dialog mit Sympathisanten und potenziellen Wählern machte Strolz Kontinuität und Authentizität aus, das große Ganze wohne in jedem Stück, man müsse Geschichten erzählen und diese auch zu Ende bringen.

(red)
stats