Marketing Forum Linz: Neuromarketing im Fokus
 

Marketing Forum Linz: Neuromarketing im Fokus

Der diesjährige Vermarktungskongress des Marketing Club Linz steht am Freitag, 12. Oktober, auf dem Programm.

Wie „ticken“ Konsumenten? Warum kaufen Sie das eine Produkt und das andere nicht? Die Marktforschung könne solche Prozesse nur beobachten, liefere aber kaum Schlüssel zu den wahren Motiven. „Kein Wunder, denn diese liegen ja im Bereich des Unbewussten“, ist man diesbezüglich beim Marketing Club Linz der Meinung. Deswegen stellt die Marketer-Vereinigung ihre diesjährige Ausgabe des Marketing Forum unter dass Motto „Brainmarketing“ (auch unter dem Schlagwort Neuromarketing bekannt).



Der für Freitag, 12. Oktober, im Design Center Linz anberaumte Vermarktungskongress geht der Frage nach, welche Bedeutung die Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung für das Marketing haben. Die noch junge Disziplin des Neuromarketing untersucht jene Prozesse, die bei der Verarbeitung bestimmter Reize im Gehirn ablaufen. Gestützt auf die Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung will der Kongress transparent machen, wie Kaufentscheidungen zustande kommen.



In diesem Zuge kommen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu Wort. Wie etwa der Gehirnforscher Gerhard Roth, der darüber sprechen wird, wie „Kaufentscheidungen wirklich fallen“. Unternehmensberater und Bestseller-Autor („Think Limbic“) Hans-Georg Häusel trägt zum Thema „Wie starke Marken im Gehirn entstehen“ vor. Wie dagegen der Wahrnehmungswettbewerb gewonnen wird, präsentiert Max Wöss, Retail Research Manager bei Umdasch Shop Concept. Außerdem tritt beim diesjährigen Marketing Forum Linz der Extrem-Radsportler Wolfgang Fasching ans Rednerpult. Anmeldungen sind unter www.marketingclub-linz.at möglich.



(wh)

stats