Marken-Olympiasieg für Atomic und Fischer
 

Marken-Olympiasieg für Atomic und Fischer

Die österreichischen Skibrands gewinnen die olympische Ausrüsterwertung sowohl bei den alpinen als auch bei den nordischen Bewerben in Turin.

Nicht nur für die österreichischen Athleten waren die Olympischen Winterspiele 2006 eine Reise wert. Auch Österreichs Skimarken gingen in der Ausrüsterwertung als klare Sieger bei den Spielen in und um Turin hervor. Laut Statistik der Wirtschaftskammer Österreich konnten sowohl bei den alpinen als auch bei den nordischen Wettbewerben österreichische Skifirmen eine Markengoldmedaille erringen.

Markenranking bei den alpinen Bewerben:

1. Atomic: Gold (5), Silber (3), Bronze (4), Gesamt: 12
2. Salomon (Frankreich): Gold (2), Silber (2) Bronze (2), Gesamt: 6
3. Völkl (Deutschland): Gold (1), Silber (3), Bronze (1), Gesamt: 5

weiter:

6. Blizzard: Gold (0), Silber (1), Bronze (0), Gesamt: 1
7. Fischer: Gold (0), Silber (0), Bronze (1), Gesamt: 1

Markenranking bei den nordischen Bewerben (bei Teamwettbewerben wurde jeder einzelne Starter in die Statistik eingerechnet):

1. Fischer: Gold (29), Silber (20), Bronze (25), Gesamt: 74
2. Madshus (Norwegen): Gold (10), Silber (16), Bronze (10), G.: 36
3. Atomic: Gold (10), Silber (10), Bronze (8), Gesamt: 28

(wh)

stats