Manthey gibt Milchstraße-Anteile ab
 

Manthey gibt Milchstraße-Anteile ab

Dirk Manthey, Verleger der Hamburger Verlagsgruppe Milchstraße, scheidet als Gesellschafter des von ihm gegründeten Verlages aus.

Dirk Manthey, Verleger der Hamburger Verlagsgruppe Milchstraße, hat mit Wirkung vom 1. Jänner 2003 große Teile seiner Beteiligungen an den einzelnen Milchstraßen-Zeitschriften des Verlages abgegeben, im Gegenzug erhöhen Burda und die italienische Verlagsgruppe Rizzoli ihren Anteile. Die Zeitschriften TV Spielfilm, Cinema, Amica, Max, Fit for Fun und Tomorrow werden alle in eigenen Gesellschaften geführt.

Manthey gab all seine Anteile an den Zeitschriften TV Spielfilm, Cinema und Amica ab, während Mantheys Anteil an Max - bisher 50 Prozent - und Tomorrow - bisher 51 Prozent - nun jeweils nur noch 25 Prozent beträgt. An Fit for Fun hält Manthey künftig noch 20 Prozent. Parallel zur Anteilsreduzierung ist Manthey als Geschäftsführer aus allen Gesellschaften ausgeschieden, bleibt aber operativ als Verleger und Herausgaber in der Verlagsgruppe Milchstraße tätig.

(as)


stats