Mahr: Kein Interesse an Privat-TV in Österrei...
 

Mahr: Kein Interesse an Privat-TV in Österreich

Laut RTL-Informationschef Hans Mahr habe sein Sender kein Interesse an einer Privat-TV-Lizenz in Österreich, da Privat-TV "zu spät und nur zaudernd" kommt.

Nach wie vor nicht erwärmen können sich die RTL-Manager für ein mögliches österreichisches Privatfernsehen. Nachdem bereits RTL-Chef Zeiler sein Desinteresse klar zum Ausdruck gebracht hatte, winkt nun dessen Stellverterter, RTL Informationsdirektor Hans Mahr in einem Gespräch mit der APA ab. "Dazu braucht man kein Kopfrechner zu sein, um zu wissen, dass sich das nicht rentiert", erklärt Mahr. Privatfernsehen in Österreich werde "zu spät und nur zaudernd" eingeführt, meint Mahr. Jedoch sei nicht auszuschließen, dass sich RTL in Zukunft die Einführung von Programmfenstern in Österreich überlegen werde. In einem österreichischen Privatfernsehen sieht Mahr "reine Geldverbrennung". (as)

stats