Magazin von ‚Falstaff‘ und ‚Gault Millau‘
 

Magazin von ‚Falstaff‘ und ‚Gault Millau‘

Das kulinarische Erbe Österreich
Das neue Magazin"Kulinarisches Erbe Österreich".
Das neue Magazin"Kulinarisches Erbe Österreich".

"Kulinarisches Erbe ­Österreich" ist eine Kooperation der Mitbewerber, die Gastronomie in den Bundsländern, sowie regional-spezifische Rezepte präsentiert.

Falstaff und Gault Millau machen gemeinsame Sache und geben ein neues Magazin heraus. Auf 240 Seiten präsentieren die Mitbewerber "Kulinarisches Erbe Österreich". Bei der Zusammenarbeit handelt es sich um ein Unikum in der heimischen Medienlandschaft, das mit einer Auflage von 60.000 Stück – davon gehen 32.000 an Falstaff-Abonenten – durchaus stark startet. Ebenfalls interessant: Das Projekt wurde in gerade einmal ­acht Wochen umgesetzt. Das Magazin ist wie ein Jahrbuch angelegt und soll in eben diesem Rhythmus erscheinen. 27 Rezepte sind im Heft enthalten und jedes Bundesland ist mit seinen kulinarischen Highlights vertreten. Neben regional-spezifischen Rezepten kommt auch die Prominenz aus Gastronomie und Kulinarik zu Wort. Die Chefredaktion haben ­Martina Hohenlohe und Herbert ­Hacker übernommen. Herausgeber sind Wolfgang Rosam (Falstaff Verlag) und Karl Hohenlohe (Gault Millau Österreich).
stats