März-Quoten: Österreich auch ein Jahr nach Co...
 
März-Quoten

Österreich auch ein Jahr nach Corona nicht fernsehmüde

gpointstudio/stock.adobe.com

Stabile Quoten obwohl der Vorjahresmärz den heimischen Sendern Rekordquoten bescherte.

Im März 2020 waren die Österreicher an die Fernsehschrime gefesselt: Die noch relativ neue Corona-Krise und der Lockdown bescherten den heimischen Sendern Rekordquoten. Doch starke Quoteneinbrüche gibt es dennoch keine zu vermelden: Im Vergleich zum Vorjahresmonat liege die ORF-Nutzung fast gleichauf, so der Sender in einer Aussendung.


Im März 2021 erreichte die ORF-Sendergruppe einen Marktanteil von 35,7 Prozent und eine Tagesreichweite von 4,283 Millionen Seherin was 56,8 Prozent der TV-Bevölkerung entspricht. Im März des Vorjahres waren es 36,2 Prozent. Das Ski-Weltcup-Finale, die nordische Ski-WM, die Fußball-WM-Qualifikation und Starmanie 21 waren ebenso Quotentreiber wie die nach wie vor stark nachgefragten Informationssendungen.

Die quotenstärksten Sendungen waren beide am 1. März: Bundesland heute erreichte 1,9 Millionen Zuseher, was einem Marktanteil von 53 Prozent entspricht, die Zeit im Bild am selben Tag sahen mehr als 2 Millionen Menschen, ein Marktanteil von 59 Prozent. Stärkster Sender bleibt weiterhin ORF 2 mit 3,5 Millionen Zusehern und einem Marktanteil von 22,2 Prozent, gefolgt von ORF 1 mit 2,2 Millionen Sehern (10,7 Prozent Marktanteil).

Quotenplus von P7S1P4

Der ProSiebenSat.1 Puls 4-Mediengruppe gelang das Kunsstück einer Steigerung in der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen:  Die Sendergruppe hat im Vergleich zum März des Vorjahres ein Plus von 7,3 Prozent auf 28,6 Prozent Marktanteil (12-49). Die vier Österreich-Sender erzielten im März 12,0 Prozent Marktanteil (12-49) im Schnitt und steigern sich ebenfalls mit 4 Prozent klar gegenüber März 2020. Puls 4 bleibe mit 4,9 Prozent Marktanteil stärkster österreichischer Privatsender in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen, dicht gefolgt von ATV mit 4,6 Prozent, so die Sendergruppe in einer Aussendung.

Starke Formel-1-Quote

Stärkster Privatsender in der Zielgruppe 12+ bleibt der Salzburger Sender Servus TV. Im März erreichte man einen Monatsanteil von 3,5 Prozent, bei den 12- bis 49-Jährigen 2,6 Prozent.

Quotentreiber bleibt die Formel-1, die in der Zielgruppe einen Marktanteil von 36 Prozent erreichte (35 Prozent in der Gruppe 12+). Im Hauptabend punktete man mit der Sendung "Talk im Hangar-7: Streit um den Impfpass", die 7,8 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (7,9 Prozent in der Gruppe 12+) erreichte.

Die Sender der IP Österreich haben im März 17,7 Prozent in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreicht und verzeichnen somit eine Steigerung um einen Prozentpunkte im Vergleich zum März 2020.

Größte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr erlebte der Sender RTLZWEI mit einer Steigerung um 1,5 Prozentpunkte in der jungen Zielgruppe der 12- bis 29-Jährigen. Bei RTLplus konnte die Durchschnittsreichweite in der werberelevanten Zielgruppe E12-49 sogar verdoppelt werden.#ZZDie erfolgreichste Sendung im März 2021 war die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" vom 20.03.2021 auf RTL mit einer Durchschnittsreichweite von 233.000 in der Gesamtbevölkerung und einer Nettoreichweite von bis 456.000.

Kräftige Steigerung haben auch die Goldbach-Sender zu vermelden. Mit +21,3 Prozent erzielt Goldbach die größte prozentuale Steigerung in der Zielgruppe  der 12- bis 49-Jährigen aller österreichischen Vermarkter. Auch die Steigerung von 20,5 Prozent in der Gruppe 12+ kann sich sehen lassen.

Während Comedy Central Austria starke Verluste zu verzeichnen hatte, entwickelte sich der Der Kindersender Nick Austria sehr gut. In der Senderzielgruppe Kinder 3-13 Jahre steigerte man sich um 55,3 Prozent im Vergleich zum März 2020. Auch in allen anderen Zielgruppen legte der Sender zu.

Kampf der Nachrichtensender

Im Kampf der heimischen Nachrichtensender liegt Niki Fellners oe24.TV vorne: In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreichte der Sender 1,6 Prozent Marktanteil. In der Gesamt-Zielgruppe (12+) verbessert sich oe24.TV auf 1,2 Prozent Marktanteil - das ist der bisherige Bestwert seit Gründung des Nachrichtensenders und ein Plus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Bester Tag im März war für oe24.TV Mittwoch, der 24.3.: An diesem Tag erreichte man in der Werbezielgruppe laut Teletest 3,7 Prozent Marktanteil, die Hauptabend-Talkshow "Fellner! LIVE" sogar 3,9 Prozent Marktanteil (12-49). Am 24.3 erzielte man einen Tagesmarktanteil von 1,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Konkurrent Puls 24 steigerte sich um 40 Prozent gegenüber dem Vormonat und erzielte einen Prozent Marktanteil (12-49).

stats