Maecenas 2005 vergeben
 

Maecenas 2005 vergeben

Die diesjährigen Maecenas-Preisträger sind ausgezeichnet und Anerkennungen ausgesprochen.

Die Maecenas-Preisträger 2005 stehen fest. Es wurden von den 188 Unternehmen, die 214 Projekte in vier Kategorien einreichten, folgende Preisträger gekürt:



Kategorie „Bester Kunstsponsoring-Einsteiger“


Roche Diagnostics GmbH für die Ausstellung „Bewegliche Teile: Formen des Kinetischen“;



Kategorie „Bestes Projekt/Klein- und Mittelbetriebe“


Brandner Schifffahrt GmbH für „Das Paradies“, der dritten Station der im Rahmen der Melker Sommerspiele aufgeführten Göttlichen Komödie, die auf einem Brandner Schiff über die Bühne ging;



Kategorie „Bestes Kunstsponsoring-Konzept“


Deutsche Bank AG Wien für „Central & Eastern European Musiktheater“



Kategorie „Kunst und Medien“


Kodak Ges.m.b.H. für „Ausstattung des neuen Filmstudios der Filmakademie Wien/Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien“.



Die genannten Sponsoringsummen nach Kategorie: Einsteiger: 0,5 Millionen Euro; Klein- und Mittelbetriebe: 3,2 Millionen Euro; Konzept: 2,5 Millionen Euro; Kunst und Medien: 0,2 Millionen Euro. Das genannte Gesamtbudget belief sich 2005 auf rund 6,4 Millonen Euro. Budgetmäßig stärkste geförderte Kunstrichtung war die Bildende Kunst mit 2,5 Millionen Euro, gefolgt von der Darstellenden Kunst mit einer Million und der Musik mit 0,9 Millionen Euro. Bei 50 Prozent der eingereichten Projekte waren keine Angaben zu Budgets gemacht worden. Der Maecenas 2005 wurde zum sechzehnten Mal vom Wirtschaftskomitee "Initiativen Wirtschaft für Kunst" vergeben.



(tl)

stats