MA 48 ist Plakat-Sieger
 

MA 48 ist Plakat-Sieger

#

Die MA 48 der Stadt Wien gewinnt die GAMA Plakat im Juni vor chello/UPC Telekabel und Wiener Linien.

Mit dem Sujet "Rote Karte für den Mist!" entscheidet die MA 48 der Stadt Wien die Plakatwertung der Gewista Außenwerbe Medien Analyse (GAMA) für den Monat Juni 2005 für sich. Die Kampagne erzielt einen Gesamt-Recall von 45 Prozent, einen Impact von 27 Prozent und eine Recognition von 65 Prozent. Platz zwei belegt chello/UPC Telekabel mit einem Gesamt-Recall von 48 Prozent, einem Impact von 22 Prozent und einer Recognition von 65 Prozent. Die Wiener Linien sichern sich Platz drei und erreichen 42 Prozent Gesamt-Recall, 20 Prozent Impact und 60 Prozent Recognition.

Die GAMA evaluiert wöchentlich alle relevanten nationalen und regionalen Plakatkampagnen nach den Parametern Gesamt-Recall (Werbeerinnerung), Impact (Werbeeffizienz), Recognition (Wiedererkennung), Akzeptanz (Gefälligkeit), Originalität, Aussagekraft (Ausdrucksstärke) und Gesamtwerbedruck.

(jm)

stats