MA 09/10: "Krone" und "Heute" in Wien Kopf an...
 

MA 09/10: "Krone" und "Heute" in Wien Kopf an Kopf

Verstärkte Abwärtstrends: "Krone" verliert statistisch signifikant und liegt unter der 40-Prozent-Marke.

Die aktuelle Media-Analyse 09/10 macht Abwärtstendenzen, die bereits in den vorangehenden Daten ÖAK, MA 2009) erkennbar wurden, deutlicher. Der Tageszeitungsmarkt kann die Leserzahl mit 5,3 Millionen in etwa halten, sinkt allerdings von 75,7 im Vergleichszeitraum 08/09 auf 75 Prozent Reichweite.

Etliche Tageszeitungen büßen Leser ein: Die "Kronen Zeitung" fällt erstmals seit dem Ausnahmejahr 1993 von 41,3 Prozent unter die 40 Prozentmarke und liegt bei 39,8 Prozent - ein statistisch signifikanter Verlust. In Wien zeigt sich ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der "Kronen Zeitung" und "Heute". "Heute" holt auf von 35 Prozent auf 35,7 Prozent. Die "Krone" verliert von 40,3 auf 36 Prozent. "Österreich" hat ebenso verloren und von 23,2 auf 21,3 Prozent und bleibt damit in Wien die Zeitung mit der drittstärksten Reichweite.

"Die Presse" kann die Reichweite von 3,8 Prozent halten allerdings bei signifikanten Verlusten am Sonntag, die wohl auf ein Einpendeln nach der unterstützten Startphase zurückzuführen ist. "Der Standard" verliert nicht signifikant von 6,0 auf 5,6 Prozent. Stabil sind "Wirtschaftsblatt" mit 1,3 Prozent und die "Kärntner Tageszeitung". Die "Kleine Zeitung" kann ihre Reichweite von 11,9 auf 12,5 Prozent erhöhen (mit einer signifikante Steigerung der "Kleine Zeitung" in Graz), auch die "Salzburger Nachrichten" zeigt national leicht positive Tendenzen. Einen signifikanten Rückgang in der Reichweite zeigt das Supplement "Tele" (von 29 auf 27,7 Prozent).

Bei den Wochenzeitungen zeigen sich Erholungstendenzen für "NÖN" und "BVZ". Was den Magazinmarkt betrifft bestätigt sich das Bild, das die ÖAK vorzeichnete und auch schon in der MA 2009 zu sehen war: Frauenzeitschriften sind am aufsteigenden Ast: "Seitenblickemagazin" (signifikant), die "Brigitte", "Compliment", "Maxima" (signifikant) und, "Miss" (signifikant) können bei den Lesern punkten. Ebenso gut unterwegs sind "Gusto" und "Gesünder Leben". Die Magazine "Gewinn", "Trend", "E-Media" und "Wiener" sowie "Auto Touring" und "Eltern" verlieren signifikant.

Ebenso in der MA erstmals ausgewiesen sind die Werte für Medien der Regioprint (nur ein Auszug): National: RMA gesamt (53,1 Prozent), "Weekend Magazin" (13,7 Prozent), "Skip" (4,8 Prozent), "Top Times" (1,0 Prozent). Weiters in Wien die "Wiener Bezirkszeitung" (34,6 Prozent), das "Vor Magazin" (12,1 Prozent) sowie das "Wiener Bezirksblatt" (47,1 Prozent).

Weitere Details auch zu den Daten von TV, Radio, Internet und OOH-Medien finden Sie unter: www.media-analyse.at und in den beiden kommenden HORIZONT-Ausgaben 40 und 41 (MA-Beilage).
stats