M Magazine lässt Leserstruktur analysieren
 

M Magazine lässt Leserstruktur analysieren

Gallup bestätigt dem Jugendmagazin einen Bekanntheitsgrad von 37Prozent und einem weitesten Leserkreis von 27Prozent.

Die im Auftrag des Star Media Verlages vom österreichischen Gallup Institut Karmasin Marktforschung durchgeführte Leseranalyse bescheinigt dem 20 Monate jungen M Magazine folgende Umfragewerte: Das Jugendmagazin für Film, Musik und Lifestyle, das vergangenes Jahr von More Magazine auf M Magazine umbenannt wurde, erreicht einen Bekanntheitsgrad von 37 Prozent. Innerhalb der letzten sechs Monate haben 74 Prozent der M Kenner das Magazin einmal in der Hand gehabt, um darin zu lesen oder zu blättern. Daraus errechnet sich der weiteste Leserkreis von 27,3Prozent in der Zielgruppe der 14 – 40 Jährigen. Im November und Dezember 2003 wurden in zwei Wellen 865 Personen repräsentativ für die österreichische Bevölkerung zwischen 14 und 40 Jahren interviewt. 13,5 Prozent der 14-bis 40-Jährigen haben das M Magazine innerhalb des letzten Monats gelesen oder darin geblättert, die durchschnittliche Lesedauer beträgt 17 Minuten. Die Auflage wird laut Georg Peter, Geschäftsführer und Herausgeber von M Magazine auf 190.000 Exemplare erhöht.

(cc)


stats