Lowe Lintas gewinnt den Contrast-Award
 

Lowe Lintas gewinnt den Contrast-Award

Lowe GGK Wien mit dem Kunden Palmers holt sich den deutschen Contrast-Award für Außenwerbung.

Der deutsche Contrast-Award für Außenwerbung geht nach Österreich. Die Textil-Kette Palmers und ihre Agentur Lowe GGK Wien holen sich diesen Preis, mit dem Unternehmen, die das Medium Außenwerbung beispielhaft und mit nachweislichen Erfolg einsetzen, ausgezeichnet werden. Palmers habe konsequent und über Jahre hinweg für seine exklusive Strumpf- und Wäschekollektionen das Plakat als zentrales Medium eingesetzt, heißt es in der Jury-Begründung. Die Kreativen von Lowe GGK hätten mit hervorragend gestalteten Plakaten und einer sorgfältigen Auswahl der belegten Stellen die optisch hochwertige Unterwäsche in immer neuen aufregenden Umsetzungen präsentiert und damit das Image und die Bekanntheit des Handelsunternehmens gefestigt.



Die Deutsche Telekom wurde in der Kategorie "Ungewöhnliche Nutzung von Werbeplätzen" und für die Idee, das Brandenburger Tor in Berlin während der Renovierungsarbeiten von November 2000 bis August 2002 mit monatlich wechselnden Sujets zu verhüllen, ebenfalls mit einem Contrast-Award ausgezeichnet. Die Verleihung der Awards erfolgt auf dem 6. Deutschen Plakattag, der am 13. Juni 2002 von HorizontFrankfurt in der Mainmetropole veranstaltet wird.

(as)


stats