Lounge FM startet in Linz und Umgebung
 

Lounge FM startet in Linz und Umgebung

#
Lounge-FM-Geschäftsführer Florian Novak: "Chillout-, Lounge-Musik, Downbeat und Smooth-Jazz, kombiniert mit pointierten News-to-use." (c)Lounge FM
Lounge-FM-Geschäftsführer Florian Novak: "Chillout-, Lounge-Musik, Downbeat und Smooth-Jazz, kombiniert mit pointierten News-to-use." (c)Lounge FM

Unter dem Motto Listen & Relax startet der Privatradiosender auf UKW-Frequenzen im Großaum Linz, Steyr und Wels sowie über den Kabelnetzbetreiber Liwest Listen & Relax.

Das ist das Motto des privaten Radiosenders LoungeFM, der ab heute, 29. Mai, nicht mehr nur ber das Internet (lounge.fm, derstandard.at/radio) sondern auch im Großaum Linz zu empfangen ist. Und zwar auf den Freuquenzen 102.0 MHz (Linz), 99.4 MHz (Steyr), 95.8 MHz (Wels) sowie ber den Kabelnetzbetreiber Liwest. Demnächst ist Lounge FM übrigens auch über die Funktechnologie DVB-H (vorerst One und Drei) zu empfangen. Lounge FM-Geschäschäftsführer Florian Novak spricht über eine technische Reichweite von rund 620.000 Höhrern, die im Großraum Linz nun Lounge-Musik, Downbeat, NewAge und Chilloutsound von Loung FM genießen können. Neben der Vermarktung über die RMS Austria wurde in Linz ein eigenes Vertriebsteam, geleitet von Juha Baloun, auf die Beine gestellt. "Wir sagen dem Radioabschalten den Kampf an und wollen Leute, die von vielen Sendern genervt sind, zurückholen", sagt Novak und meint etwa die vielen überflüssige Verkehrsnachrichten. Wir wollen Werbekunden, die bisher nicht im Radio geworben haben, ein exklusives Umfeld bieten", berichtet Florian Novak gegenüber HORIZONT. Ein erster solcher Kunde ist etwa Vamed Vitality World, der als presenting Sponsor auf derstandard.at/radio auftritt. Eine ausführliche Geschichte über das Musikkonzept, Vermarktungs- und Verbreitungspläne von Lounge FM lesen Sie in BESTSELLER 6/2008, der am 9. Juni erscheint.
stats