„Look TV“ am Start
 

„Look TV“ am Start

x-screen launcht stummes Werbemedium in Friseursalons - L'Oréal Professional, Samsung und 3 als Kooperationpartner, derzeit 370 Salons ausgestattet.

Nicht ‚big is beautiful' sondern ‚one2one ist smart'. So lautet das Motto von Christian Wallpach, Geschäftsführer der Firma x-screens Media Network, der mit Look TV für Kurzweil beim Friseurbesuch sorgen will. Kooperationspartner von x-screen Media Network sind L´Oréal Professionnel, Samsung und Hutchison 3G. Dem vorwiegend weiblichen Zielpublikum wird in den Salons eine Mischung aus Nachrichten Fashion, Celebrities, News & Trends sowie Events & Szene präsentiert.Herzstück des neuen Mediums ist ein digitaler, videotauglicher 8-Zoll Screen auf 3G UMTS-Basis von x-screen Media Network, die in Kooperation mit Samsung Electronics Austria entwickelt wurde. Online und auch mittels eigens adaptierten Content-Management-System sei das Medium Wallpach zufolge zentral verwaltbar. Die Aktualisierung erfolgt mit Technik von Hutchison 3G Austria, die Programminhalte stammen von internationalen Anbietern, österreichischen Nachrichtenagenturen sowie VJs. 7.500 Screens sollen in drei Jahren aufgestellt sein, derzeit seien 370 Salons mit jeweils zwei bis drei Screens ausgestattet. Werbekunden können Look-TV mit 30-, 20-, oder 10-Sekungenspots aber auch statischen Sujets belegen. Ein 30-Sekünder der einmal pro Stunde ausgestrahlt wird kostet 2.890 Euro monatlich. Laut Wallpach können so rund 146.000 Personen erreicht werden. Friseursalonbesitzer bekommen ein Zeitfenster pro Stunde, in dem sie ihre eigenen Produkte und Services bewerben können. Neben den genannten Partnern/Kunden setzt übrigends Ferero mit dem neuen Produkt „Ronde Noir" auf Look-TV. Wallpach: „Look TV ist genau das, was man unter Ambient Media versteht, nämlich den Konsumenten in einer entspannten, persönlichen Zeit anzusprechen und sich in seine Umgebung optimal zu integrieren." Infos: www.looktv.at
stats