Lion.cc hat alle Mitarbeiter gekündigt
 

Lion.cc hat alle Mitarbeiter gekündigt

Über die Liquidation der Libro-Tochter wird bis Ende nächster Woche entschieden.

Im Rahmen des Frühwarnsystems des Arbeitsmarktservice hat die Internet-Tochter der insolventen Buch- und Medienhandelskette Libro, Lion.cc, vor einem Monat 74 von 76 Mitarbeitern zur Kündigung angemeldet. Wie die PR-Agentur von Libro gegenüber der APA bestätigte, wurden diese Kündigungen nun auch durchgeführt. Eine weitere Zwischenfinanzierung haben die Banken unter der Konsortialführung der RZB abgelehnt. Libro Manager Werner Steinbauer versucht indes bis Ende der Woche Lion.cc doch noch zu verkaufen. Derzeit würden zwei Angebote vorliegen.

(rs)

stats