Linzer Radio FRO feiert 10-Jähriges Bestehen
 

Linzer Radio FRO feiert 10-Jähriges Bestehen

Zehn Jahre nach der Gründung des Freien Linzer Radio kreieren über 300 Gestalter ein rund um die Uhr Programm in 17 Sprachen.

FRO ging im September 1998 on Air, sendet seitdem 24 Stunden täglich und sei eine "Plattform mit verschiedenen Meinungen" geworden, bei der sich jeder beteiligen kann, berichtet Geschäftsführerin Sandra Hochholzer. So gibt es heute unter anderem Radio für Senioren, zahlreiche fremdsprachige Programme und Formate für Menschen mit Handicaps. Man sei Teil der freien Szene in Linz und biete jenen eine Plattform, die im öffentlich-rechtlichen oder kommerziellen Bereich keinen Sendeplatz fänden.

FRO ist im Großraum Linz zu empfangen und verfügt über eine technische Reichweite von rund 300.000 Personen. FRO-Projektmanager Michael Schweiger betont, dass kommerzieller Betrieb ohnehin nicht das Ziel sei. "Wir verstehen uns als quotenunabhängig", so Schweiger. Im Jubiläumsjahr veranstaltet das Freie Linzer Radio im Rahmen des Festivals Ars Electronica am 6. und 7. September 2008 eine Medienkonferenz mit dem Schwerpunkt "Vielfältigkeit". Geplant ist zudem eine Dokumentation über zehn Jahre FRO, an der sich auch Hörer mittels Fragebogen beteiligen können. Das Geburtstagsfest wird wie jedes Jahr im Herbst begangen.

(so)

stats