Linux wird zum Allzweck-Betriebssystem
 

Linux wird zum Allzweck-Betriebssystem

Ein Vergleich von D.H. Brown zwischen Linux und Unix ergibt, dass sich Linux zu einem potentiellen Allzweck-Betriebssystem entwickelt.

Nach einer Erhebung von D. H. Brown Associates verringert sich der Abstand zwischen Linux und Unix bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit weiter. D.H. Brown attestiert Linux in der 2001 Linux Function Review, dass sich die bislang für kleinere Lösungen eingesetzte Plattform zu einem potentiellen Allzweck-Betriebssystem mit vielfältigen Einsatzgebieten zu entwickelt.
Linux schlug sich besonders gut bei Web Application und Directory Services und machte Fortschritte in den Bereichen Skalierbarkeit und Sicherheit. Schwächen konstatierte die Studie zum Beispiel im serverseitigen System Management. Auch für Hochverfügbarkeitslösungen sei Linux noch keine Konkurrenz für Unix.
Im Gesamturteil von D.H. Brown schnitten die besten Linux-Distributionen im bereits besser ab, als die schwächste kommerzielle Unix-Variante.

(er)

stats