Lifestyle bei den Medientagen
 

Lifestyle bei den Medientagen

Im Rahmen der 15. österreichischen Medientage wird auch über die Zukunft der Mode- und Lifestylemagazine diskutiert.

Um die Zukunft der Mode- und Lifestyle Medien geht es im zweiten Print-Gipfelgespräch der Österreichischen Medientage, das am 25. September 2008 ab 13:45 Uhr, unter der Leitung von Manstein Verlag-Geschäftsführerin Dagmar Lang, stattfinden wird. "Gute Zeiten für schöne Seiten" ist der durchaus mehrdeutige Titel der Diskussionsrunde. Schließlich ist in Österreich kaum ein Markt derart umkämpft wie der Lifestyle-, Mode- und Society-Bereich.

Allein in den vergangenen zwei Jahren ist fast ein halbes Dutzend an neuen Magazinen, Illustrierten und Supplements aus diesem Segment neu auf den Markt gekommen. Dazu kommt der Overflow aus Deutschland. Gemeinsam haben die Medien ihre verstärkte Multimedia-Präsenz: Immer stärker bieten diese Plattformen der Frauen- und Fashion-Titel auch e-Commerce-Funktionen an und richten Shops ein: Der Klambt-Verlag relauncht mit massivem Einsatz sein Magazin "IN", Rewe bringt nach dem Vorbild der österreichischen Billa-Gruppe ein Frauen-Kundenmagazin heraus, auch dieses mit opulenter Multimedia-Plattform, Cosmopolitan bietet im eigenen e-Commerce-Shop eine eigene Modelinie auf den Markt, Gala investiert massiv mit eigenen Trash-Kolumnen in seine Portale.




Zu diesen und ähnlichen Themen diskutiert eine international besetzte Runde: Mit dabei sind Uschi Fellner, Chefin bei Madonna, Euke Frank, Chefredakteurin von Woman und Gründerin von First sowie Karen Müller von der Wienerin und Desirée Treichl-Stürgkh von Flair.







Weitere Informationen zu den Medientagen und der Medienmesse finden Sie unter www.medientage.at.
stats