Life Radio verliert nach 16 Jahren seinen Pro...
 

Life Radio verliert nach 16 Jahren seinen Programmchef

Life Radio
Änderungen bei Life Radio.
Änderungen bei Life Radio.

Ulrich Jelinek verlässt den Sender in beidseitigem Einvernehmen. Ab Mai soll es zudem einige Programmänderungen geben.

Das oberösterreichische Life Radio stellt sich neu auf. Ab Mai sollen die entsprechenden Programmänderungen on air gehen, zugleich verlässt der bisherige Programmchef Ulrich Jelinek nach 16 Jahren in beidseitigem Einvernehmen den Sender.

"1998 war die Strategie, mit einem langfristig auf Erfolg angelegten Produkt in den Markt zu gehen. Im vergangenen Jahr haben wir beschlossen, den Sender noch einmal neu und noch erfolgreicher aufzustellen. Und dafür setzen wir nun umfangreiche Schritte", sagte Life-Radio-Gesellschafter Rudolf Andreas Cuturi in seinen "Oberösterreichischen Nachrichten".

Die Neuausrichtung habe aber nichts mit den Ergebnissen des Radiotests 2. Halbjahr 2015 zu tun. In diesem hat der Sender im Vorjahresvergleich in beiden Zielgruppen (14 bis 49 und 10 plus) leicht verloren. Life Radio-Geschäftsführer Christian Stögmüller erläutert gegenüber HORIZONT: "Die Entscheidung zu einer frischen Ausrichtung steht ja schon länger. Wir verändern gerade nicht nur 'irgendwas' an der Musik, so wie das nach einem Radiotest immer wieder mal der Fall ist, nein, wir starten in ein paar Tagen sehr durchdacht und strategisch geplant durch."

Jelinek werde künftig im Coaching-Bereich arbeiten, die neue Programmleitung des oberösterreichischen Privatradios werde in wenigen Tagen bekannt gegeben. Die geplanten Programmänderungen wollte Stögmüller im Detail noch nicht verraten. "Sicher ist aber: Unsere Hörer können sich auf ein noch unterhaltsameres, lebendigeres Programm freuen", erklärte Stögmüller in den "Oberösterreichischen Nachrichten".
stats