Life Ball: Vertrag mit ORF ausgelaufen
 

Life Ball: Vertrag mit ORF ausgelaufen

Nach Ende des Vertrags mit dem ORF lässt Life Ball-Organisator Gery Keszler offen, mit wem künftig bei der Liveübertragung zusammengearbeitet werden soll.

Nach Unstimmigkeiten mit dem ORF über Berichterstattungsbeschränkungen am Life Ball steht für Organisator Gery Keszler die weitere Zusammenarbeit bei der Liveübertragung offenbar nicht mehr außer Frage. In einem Interview mit der "Kronen Zeitung" (Freitagausgabe) erneuerte Keszler seine Kritik am ORF und stellte gleichzeitig fest, dass der Vertrag für die Liveübertragung mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk nunmehr ausgelaufen sei.

"Es gibt eine Einladung von Herrn (ORF-Generaldirektor Alexander, Anm.) Wrabetz im Herbst wegen einer künftigen Zusammenarbeit", so Keszler. Ebenso gebe es Angebote aus Deutschland und Amerika. "Auch MTV ist sehr interessiert. Alle Bekundungen werden von uns genau sondiert werden."

Der ORF hatte beim heurigen Life Ball gegen "unabgesprochene und täglich wechselnde Einschränkungen der Berichterstattung" protestiert und die Nachberichterstattung radikal gekürzt. Keszler wies die Vorwürfe zurück und pochte darauf, dass "alles schriftlich fixiert" gewesen sei.

(Quelle: APA)

Lisa Kriechhammer
stats